Samstag, 17 of August of 2019

Hamburg und Paris – zwei Städte brauchen die Linke!

Pressemitteilung Jan Rübke, Direktkandidat DIE LINKE Bramfeld, Steilshoop, Farmsen-Berne

In Paris gehen Jugendliche auf die Straße und protestieren gegen Sarkozy – fehlende Jobs, fehlende Wohnungen, zu wenig Ausbildungsplätze, kaum Perspektiven, dafür aber häufig gesellschaftliche Ausgrenzung. Da geht es den Leuten im Stadtteil Seine-Saint-Denis (Paris) nicht anders als denen in Steilshoop (Hamburg): Die etablierten Parteien in Frankreich bieten genauso wenig eine Perspektive wie SPD oder CDU in Hamburg.

Hadrien Clouet von der Parti de Gauche ist derzeit zu Besuch in Hamburg um die politische Lage zu beobachten, von den Linken in Hamburg zu lernen und Erfahrungen aus Frankreich einzubringen. „Die Bevölkerung in Hamburg, wie auch in Paris, braucht eine politische Alternative, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzt. Sie brauchen bezahlbare Wohnungen und gute Arbeitsplätze – die Elbphilharmonie ist schön für Touristen, aber für die Menschen in der Stadt viel zu teuer.“

Die Parti de Gauche (Linkspartei) besteht aus Menschen, die unzufrieden waren mit der SP und sich von ihr abgewandt haben. Die Parti de Gauche kämpft für soziale Gerechtigkeit. Ähnlich sieht es in Hamburg aus: Viele haben die SPD oder die GAL verlassen und kämpfen nun für soziale Gerechtigkeit in der Partei DIE LINKE. „Wir wünschen daher der LINKEN viel Erfolg bei den Wahlen am 20. Februar“ sagt Clouet. Und die LINKE schaut mit Interesse nach Paris: „Gewerkschaften und soziale Bewegungen in Frankreich kämpfen kraftvoll gegen soziale Ungerechtigkeit und die linken Parteien formieren sich neu“ sagt Jan Rübke, Spitzenkandidat der LINKEN im Wahlkreis 12.

Hadrien Clouet wird am Samstag, den 19. Februar ab 10 Uhr vor dem Einkaufszentrum (EKZ) Farmsen mit Jan Rübke, Direktkandidat für die Bürgerschaft, anwesend sein.


Leave a comment